×
…weil in Springe kein Einsatzfahrzeug stationiert ist

Wenn Rettungshubschrauber nur Notärzte chauffieren…

Springe (ric). Wenn in Springe ein Rettungshubschrauber landet, dann ist das immer ein Aufreger, so wie gerade im Bennigser Schwimmbad oder mehrfach innerhalb der vergangenen Tage in der Kernstadt. Doch in vielen Fällen ist der Einsatz des teuersten aller Rettungsmittel gar nicht notwendig, um den Patienten zu transportieren. Stattdessen wird ein Arzt eingeflogen, weil kein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) verfügbar ist.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

26,50 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Das könnte Sie auch interessieren...
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt