weather-image
14°
Eine 14-Jährige wünscht sich eine Skatebahn – und hat zum ersten Mal Kontakt mit der Politik

„Wenn man nur hofft und denkt, passiert nichts“

Springe. Ein Kino für Springe? Leonie Stade schüttelt den Kopf: „Das würde ja eher klein.“ Ein Fast-Food-Restaurant, McDonald‘s oder Burger King vielleicht? „Das müsste nicht unbedingt sein.“ Die 14-Jährige hat einen ganz anderen Wunsch: Sie engagiert sich für eine Skate-Bahn. Und hat so in den vergangenen Wochen den ersten Abstecher in die mysteriöse Welt der Politik gemacht.

270_008_5892971_leonie_stade_skateboard_2.jpg
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt