×
45 Springer Grundstücke sind nicht ans Kanalnetz angeschlossen / Diskussion um Spülwagen

Wenn die Stadt den Schlamm abholen muss

Springe. Wer in Springe und drum herum Kleidung wäscht, die Toilettenspülung betätigt oder nach dem Baden den Stöpsel zieht, muss sich um sein Abwasser keine Gedanken machen: es verschwindet im städtischen Kanalnetz, wird gefiltert aufbereitet. Doch nicht für jeden ist das so einfach: Es gibt in dieser Stadt immer noch 45 Grundstücke, die nicht an das große System angeschlossen sind.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt