×
Von Fußschlaufen, Ölbohrinseln und Visitenkarten: Ein Besuch bei der Firma „Treichel Elektronik“

Wenn der ICE bremst, bremst Eldagsen mit

Eldagsen. Bevor man in die Produktionshallen darf, bekommt man erst mal eine Art Fußfessel, zur Sicherheit. Aber nicht, weil sie einen bei „Treichel Elektronik“ in Eldagsen für einen Schwerverbrecher halten. Nein, das kleine, leichte Kunststoffding verhindert die berüchtigte elek-trische Aufladung des eigenen Körpers über die Schuhsohlen. Eine falsche Berührung könnte so nämlich die Elektronik-Bauteile zerstören, die hier pro Tag zu Tausenden verarbeitet werden.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt