weather-image

Welle der Hilfsbereitschaft

Lüdersen. Einen Tag, nachdem ein Feuer ein Wohnhaus im historischen Dorfkern vernichtet hat, sind zahlreiche Hilfsmaßnahmen für die obdachlos gewordenen Bewohner angelaufen. „Die Solidarität ist riesengroß“, weiß die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Ute Austermann-Haun.

270_008_6713118_luedersen_hausbrand.jpg

Zahlreiche Lüderser haben demnach der vierköpfigen Eigentümerfamilie und einem Mieter bereits ihre Hilfe angeboten. Die Bewohner hatten in den Flammen nahezu ihr komplettes Hab und Gut verloren. Der Familienvater konnte am Montagabend nur noch wenige persönliche Sachen aus den Trümmern der Brandruine bergen, darunter ein paar Kleidungsstücke, die von hilfsbereiten Nachbarn gewaschen wurden.

Die erste Nacht nach dem Unglück verbrachte die Familie bei Verwandten. Um wenigstens für ein klein wenig Normalität zu sorgen, seien die beiden Kinder am Dienstag schon wieder zur Schule gegangen, heißt es. Mit einem telefonischen Rundruf verabredeten sich die Mitglieder des Ortsrates für gestern Abend zu einem Treffen – mit dabei auch der Eigentümer des abgebrannten Hauses. Gemeinsam wurde nach einer Notunterkunft für die nächsten Wochen gesucht. Dabei hätten sich schon sehr schnell drei Alternativen herauskristallisiert, darunter die leer stehende Alte Schule, so Austermann-Haun. Geprüft werde auch, inwieweit Spenden – etwa Möbelstücke – benötigt würden.

Das Feuer war am Montagmorgen ausgebrochen – Ermittlungen der Polizei zufolge durch entsorgte heiße Kaminasche. Hundert Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Am längsten war die Lüderser Ortswehr im Einsatz, die erst nach zwölf Stunden wieder einrückte. „Wir hatten es immer wieder mit aufflackernden Glutnestern zu tun“, sagt Vize-Ortsbrandmeister Kevin Katz.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt