weather-image

Weihnachtsbaum-Rückgabe lockt Hunderte Besucher an

SPRINGE. Langsam wurden die Gutscheine knapp, aber das quittierten die Organisatoren der Tannen-Rückgabeaktion mit einem Lächeln.

Jonas (Elf Jahre, links) und Julian (Neun Jahre) liefern die Bäumchen mit Kettcar und Anhänger an. FOTO: KRAUSE

Autor:

Reinhold Krause

Bereits zum vierten Mal haben Mitglieder des Werbe- und Informationsrings zusammen mit dem „Arbeitskreis Innenstadt“ die Aktion auf dem Marktplatz organisiert.

Ein großes zusätzliches Zelt aufzustellen, erwies sich an diesem regnerischen Vormittag als genau richtig. Denn damit konnten die Organisatoren um Erhardt Bormann, Stefan Rust und Michael Korth verhindern, dass die Besucher nach der Rückgabe die Stadt sofort wieder verließen.

Wer eine Tanne abgegeben hatte, bekam einen 10-Euro-Gutschein des Werberings. Und dieses Konzept kam an. Der Ansturm war groß. Parkplätze rund um den Marktplatz? Fehlanzeige.

Mal mehr, mal weniger wehmütig sahen die zahlreichen Familien zu, wie ihr Baum durch Moritz Dreßler und Andreas Kaiser, Mitarbeiter von Green-Line, im Schlund des Schredders verschwand. 55 Tüten hatte Bormann bis Mittag an die Jüngsten verteilt. Dietmar Herfort hatte sich mit seinem Imbisswagen vor dem Zelt positioniert und versorgte die Gäste mit Bratwürstchen. „Wir haben die Abgabezeit diesmal geändert“, so Bormann. „Statt von 9 bis 13 Uhr jetzt von 10 bis 14 Uhr, denn um 9 Uhr sitzen viele noch am Frühstückstisch.“ Viele konnten den Start allerdings gar nicht abwarten, denn um 10 Uhr lagen bereits 20 Bäume vor dem Schredder. Selbst die Kinder von Rust, Philipp und Hannes, waren mit Eifer dabei, verteilten Kindertüten und Gutscheine und halfen beim Entladen von Anhänger und Bollerwagen. Ziel der Aktion sei es auch, die Innenstadt zu beleben. Am Ende hatten gut 450 Weihnachtstannen den Weg durch den Schredder in den Container gefunden. Rund 1000 Springer haben sich demnach an der Aktion beteilgt. Der erstmals geplante Neujahrsempfang des Werberings fiel allerdings etwas mager aus. Nur einige wenige Einzelhändler ließen sich blicken.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt