weather-image
11°

Was Experten zur Wolfssichtung sagen

SPRINGE. Wenn Rudolf Krause vom Naturschutzbund aus dem Fenster schaut, gleitet sein Blick über Wiesen, Felder und Waldrand: Weder eine reine Naturlandschaft – noch eine reine Kulturlandschaft. Trotzdem würde es Krause nicht wundern, wenn er eines Tages den Wolf durchs Tal bei Altenhagen I streifen sähe.

Im Wisentgehege alltäglich, Nutztierhalter sollten laut Experten höhere Zäune errichten, um den Wolf fernzuhalten. FOTO: ARCHIV
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt