weather-image
30°
Bahnschrankenanlage an der Jägerallee fällt für zwei Stunden aus / Unfall nur knapp verhindert

Vorsicht, Zug!

Springe. Donnerstagmittag, 12 Uhr. Richard Keuntje geht mit seinem Hund an der Fünfhausenstraße spazieren, als es plötzlich laut quietscht und eine Sirene ertönt. Als sich der 83-jährige Springer umdreht, um herauszufinden, woher der Lärm kommt, sieht er gerade noch, wie die Lok der S-Bahn kurz vor dem Bahnübergang an der Jägerallee zum Stehen kommt und ein Kleinlaster hastig von den Gleisen zurückfährt. Die beiden Fahrzeuge trennen nur wenige Meter. Die Schranken, die sonst bei einer Zugdurchfahrt heruntergelassen werden, sind hochgezogen; die Ampel für Passanten und Autofahrer leuchtet nicht rot.

270_008_7775407_bahn_1_.jpg

Autor:

von Jennifer Schüller UND RALF T. MISCHER


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt