weather-image
29°

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Völksen

Die Runderneuerung für die Ortsdurchfahrt Völksen geht in die nächste Runde. Ab Montag 6 Uhr müssen sich die Anwohner der Steinhauerstraße wegen Sanierungsarbeiten auf eine Vollsperrung einstellen. Hier wird die Fahrbahndecke erneuert.

270_0900_6911_VoelksenOrtsdurchfahrt.jpg

Autor:

von sandra Hermes

VÖLKSEN. Die Runderneuerung für die Ortsdurchfahrt Völksen geht in die nächste Runde. Ab Montag 6 Uhr müssen sich die Anwohner der Steinhauerstraße wegen Sanierungsarbeiten auf eine Vollsperrung einstellen. Hier wird die Fahrbahndecke erneuert. Die Bauarbeiten sollen bis Sonntag, 31. Juli, gehen.

In der Zeit wird der Verkehr über die Südfeldstraße und die Bundesstraße 217 umgeleitet. Laut Regionssprecher Klaus Abelmann besteht die Gefahr, dass die Anwohner am Sonnabend, 30. Juli, ihre Grundstücke mit ihrem Auto nur eingeschränkt erreichen können. Die Anlieger werden deshalb gebeten, ihre Pkw außerhalb der Baustelle abzustellen.

Ebenfalls von den Sanierungsarbeiten betroffen: der Busverkehr. Die Busse der regiobus-Linien 320 und 382 werden in beiden Richtungen umgeleitet. So kann die regiobus-Linie 320 in dieser Zeit die Haltestellen Völksen/Bahnhof, Völksen/Bennigser Weg und Völksen/Auffahrt Bundesstraße 217 nicht bedienen. Die Fahrgäste werden gebeten, die reguläre Haltestelle Völksen/Bahnhof der regiobus-Linie 382 zu nutzen.

Die Busse der regiobus-Linie 382 können während der Sperrung die Haltestellen Völksen/Bohlweg und Völksen/Bennigser Weg nicht anfahren. Hier können die Fahrgäste auf die Haltestellen Völksen/Auffahrt B 217 und die eingerichtete Ersatzhaltestelle Völksen/Bahnhof hinter der Firma Paulmann zurückgreifen. Fahrgästen mit dem Fahrtziel Springe/Wisentgehege wird empfohlen, bis Springe mit der S-Bahn zu fahren und dort in die regiobus-Linie 382 in Richtung Wisentgehege umzusteigen.

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten an Gossen und Fahrbahn entsteht in Höhe der Einmündung Kirchstraße noch eine neue Fußgänger-Ampel. Alle Baumaßnahmen sollen bis Ende September 2016 abgeschlossen sein. Die Region Hannover rechnet mit Kosten in Höhe von voraussichtlich 200 000 Euro. Die Baumaßnahmen in Völksen werden von einem Unternehmen im Auftrag der Region Hannover durchgeführt.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare