×

Völksen: Estrich in Kanal entsorgt

VÖLKSEN. Bauarbeiter in Völksen haben diese Woche noch flüssigen Estrichbeton in der Kanalisation entsorgt. Das berichtete Stadtentwässerungs-Chef Dieter Erdmann jetzt im Betriebsausschuss. Immerhin: Eine teure Sanierung ist nicht nötig. Und: Die Verursacher wurden ermittelt.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Ein Bürger hatte die Männer beobachtet, die offenbar einen Betonmischer ausgewaschen und dann in die Kanalisation entleert hatten. Der Beobachter meldete den Vorfall bei der Stadtentwässerung.

Die herbeigerufenen Mitarbeiter stellten fest, dass der Beton im Kanal bereits abgebunden hatte und das Rohr verstopfte. Mit einem „Höchstdruckreiniger“ konnte ein herbeigerufener Dienstleister den Kanal wieder frei spülen – der Klotz sei mit 1500 bar gelöst und aus dem Kanal gedrückt worden. Was das kostet, stehe noch nicht fest, sagte Erdmann, eine erste Abschlagsrechnung über 6000 Euro sei aber bereits eingegangen. Die Kosten muss der Verursacher tragen, der – so die gute Nachricht, die Erdmann überbrachte – festgestellt werden konnte.

Das war in einem ähnlichen Fall vor knapp zwei Jahren nicht der Fall gewesen. Damals hatten Unbekannte flüssigen Beton in einem Abwasserkanal im Röderbeeksweg zwischen Völksen und Alvesrode entsorgt – der Kanal musste für 160000 Euro auf einer Länge von 150 Metern saniert werden.




Das könnte Sie auch interessieren...
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt