×
Gerd-Dieter Walter: „Setzen ein Zeichen für mehr Sparsamkeit“ / Zehn Prozent der Ausgaben betroffen

Verwaltung verhängt Haushaltssperre

Springe. Der Verwaltungsausschuss hat beschlossen, dass wegen der desolaten Finanzlage der Stadt eine Haushaltssperre verhängt wird. Sie tritt am Montag in Kraft. „Wir wissen, dass nicht mehr viel gestrichen werden kann“, räumt der stellvertretende Verwaltungschef, Gerd-Dieter Walter, zwar ein. Mit der Sperre wolle man aber ein Zeichen für mehr Sparsamkeit und Zurückhaltung setzen.

Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt