×

"Unser Springe": Hier gibt es das neue NDZ-Magazin

Städte und Dörfer von oben, dazu hunderte Fotos aus einem längst vergangenen Alltag, von Festen und aus der Arbeitswelt, von Freizeit und Natur: Das neue historische NDZ-Hochglanz-Magazin „Unser Springe“ ist ab sofort erhältlich und weckt wieder Erinnerungen: So war es früher bei uns am Deister.

Wer heute ein Luftbild von Gebäuden, Straßen, Grundstücken benötigt, der schickt schnell eine Drohne hoch – fertig. Das war früher etwas komplizierter: Da musste man schon mit dem Flugzeug hoch, um die Heimat von oben zu erkunden. Genau das hat Fotograf Heinz Koberg immer wieder getan, über viele Jahre. Entstanden sind tausende Fotos – auch von Springe und vielen Ortsteilen.

Sie zeigen, wie sich unsere Städte und Dörfer über Jahrzehnte entwickelt und verändert haben. Und sie sind nun Teil des neuen NDZ-Hochglanz-Magazins „Unser Springe“: Es erscheint am Freitag, 18. November. Grundlage des 68 Seiten dicken Bands sind erneut viele tolle Fotos des Springer Fotografen Gerhard Dierssen. Er hat über viele Jahre den Alltag und besondere Ansichten des Altkreises Springe festgehalten und archiviert.

„Vor drei Jahren ist uns das Magazin mit Dierssens Foto förmlich aus den Händen gerissen worden“, erinnert sich NDZ-Redaktionsleiter Christian Zett. Höchste Zeit also für eine Neuauflage: Im vierten Band der Reihe „Unser Springe“ sind nun neben Dierssens Aufnahmen und Kobergs Luftbildern noch zwei weitere Fotografen vertreten: Auch August Kageler und Jochen Mellin waren zu verschiedenen Zeiten in und um Springe aktiv und ergänzen so das Bild einer Stadt, die gleichzeitig verändert wie vertraut erscheint.

Springe am 28. August 1972: Rechts führt die Burgstraße in die Innenstadt, gut zu sehen ist auch die St.-Andreas-Kirche. Etwas oberhalb der Bildmitte verläuft die damalige Lange Straße, heute Markt und Oberntor. Foto: Koberg/Archiv Region Hannover

Zu den zahlreichen Bildern gibt es auch viele Informationen

Wer sind diese Zeitzeugen? Dierssen, geboren 1925 und gestorben 2009, hatte sein Fotostudio einst an der Bohnstraße. Koberg (1914-2013) war Redakteur, Autor und Fotograf – er arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg lange Jahre für die Hannoversche Presse. August Kageler (1877-1965), gebürtiger Altenhägener, war Lehrer, Autor und Heimatforscher – und natürlich Fotograf. Und Jochen Mellin (1940 bis 2009), Fotojournalist und Autor, lange für die HAZ tätig und hin und wieder auch als Fotograf in Springe vor Ort. Sie alle verbindet, dass sie nach ihrem Tod ihre umfangreiche Sammlung dem Archiv der Region Hannover überlassen haben, das im Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge die Fotos verwahrt und verwaltet.

Und deren Mühe und Zeit bei der Bereitstellung der Bilder in Hochauflösung es ebenfalls zu verdanken ist, dass „Unser Springe“ entstanden ist. Die NDZ hat zu zahlreichen Bildern die Hintergründe recherchiert: Wer oder was ist dort zu sehen? Wann genau war das? Was befindet sich dort heute? Gestaltet hat das Magazin schließlich NDZ-Mitarbeiterin Louisa Brüseke. „Es ist wieder ein richtig tolles Magazin geworden“; freut sich Redaktionsleiter Zett.

Hier gibt es das Magazin

Erhältlich ist das Hochglanz-Magazin bei der Neuen Deister-Zeitung, Bahnhofstraße 18 und shop.ndz.de. Bei einem Preis von 9,95 Euro eignet es sich auch sehr gut als kleines (Vor-)Weihnachtsgeschenk.

Die weiteren Verkaufsstellen sind in Springe das E-Center an der Osttangente, Kiosk-Konrad, Zum Ebersberg 2 und die Buchhandlung am Nordwall sowie in Völksen der NP-Markt, das Dorf-Kultur-Erbe in Altenhagen I, der Gestorfer Frischmarkt sowie die Buchhandlung Wanderer in Bad Münder.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt