×
Virtuose Musiker: Roger Ciceros Band „After Hours“ bringt das „Weiße Ross“ zum Kochen

Treibende Beats und jazzige Melodien

Gestorf. Mit einem vollen „Weißen Ross“ hatten die Bandmitglieder von After Hours nicht gerechnet. „Wir haben vor drei Jahren schon mal hier gespielt“, so Saxophonist Stephan Abel. Aber da seien weniger Zuhörer gekommen. „Das ist eine Steigerung von mindestens 700 Prozent“, erklärte Abel strahlend. Aber trotz aller Freude auf Seiten der Musiker, der wahre Gewinner des Abends war das Publikum, das sich Plätze im Gestorfer Gasthof ergattert hatte. Denn es bekam einen fantastischen Abend mit Musikdarbietungen der Spitzenklasse von der Band, die Roger Cicero zum Eurovision Song Contest nach Helsinki begleitet hatte, präsentiert.

Autor:

Katharina Peter
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt