weather-image
13°
Ungewöhnlicher Unfall auf der B 217 / Keine Verletzten

Trecker verliert in voller Fahrt ein Hinterrad

Springe. Ein Trecker hat gestern auf der B 217 während der Fahrt ein Hinterrad verloren. Der Reifen löste sich, rollte über die Fahrbahn, schlug gegen einen Transporter und blieb dann 100 Meter weiter an einer Leitplanke stehen. Der Unfall sah spektakulär aus, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

270_008_6690333_IMG_3108.jpg
marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite

Der John Deere gehört einem Landwirt aus Hemmingen. Ein 34-jähriger Mitarbeiter wollte kurz nach 15 Uhr auf der B 217 zwölf Tonnen Bio-Möhren transportieren. Es habe vorab keine Anzeichen für den Unfall gegeben, sagte er später der Polizei. Als die Maschine zu schlingern begann und der linke, 180 Zentimeter große Hinterreifen wegbrach, konnte er das Gespann noch in den Graben neben der B 217 lenken. In dem Bereich zwischen der Kaiserallee (Alvesrode) und der Abfahrt „Osttangente“ gibt es nur stellenweise eine Leitplanke.

„Der Fahrer hat in dem Moment genau richtig gehandelt“, lobt der Springer Biobauer Friedrich Bartels den 34-jährigen Kollegen. Wäre er auf der Straße geblieben und hätte andere Fahrzeuge touchiert, hätte es schnell Verletzte geben können.

Die Bergung dauerte mehrere Stunden. Die Fahrbahn musste kurz vollständig gesperrt werden, als die Feuerwehr ausgelaufenes Motoröl und Kühlflüssigkeit abstreute.

Anzeige
News-Ticker
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt