weather-image
21°

Tilman Kuban im Interview: „Der Begriff war unpassend“

SPRINGE. Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, will auch nach der Verabschiedung des neuen EU-Urheberrechts einen nationalen Sonderweg gehen: „Wir werden jetzt gemeinsam dafür kämpfen, dass es keine Upload-Filter in Deutschland geben wird“, sagte Kuban im Interview mit der Neuen Deister-Zeitung.

Fordert einen kritischen Diskurs in der CDU: Tilman Kuban ist neuer JU-Bundes-Chef und kandidiert fürs Europaparlament. FOTO: MISCHER
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt