×
3000 Euro Verlust: „Rock am Deister“-Team bittet um Spenden – will aber weitermachen

„Tiefes Loch in den Kassen des Vereins“

Völksen (zett). Knapp drei Wochen nach der zweiten Auflage des Festivals „Rock am Deister“ schwanken die Organisatoren zwischen Ernüchterung und Aufbruchstimmung. Der Kassensturz habe ergeben, dass die Veranstaltung „ein tiefes Loch in den Kassen“ des gleichnamigen Vereins hinterlässt, so Sprecherin Katharina Dittmann. Trotzdem planen die Verantwortlichen schon für das kommende Jahr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt