×
Kontrollen in Welsede sorgen für Kontroverse / Fachanwalt sieht Behörde im Recht

Tempo 30: Debatte um Ausschilderung

Welsede. „Höchstens 20 Meter hinter dem Tempo-30-Schild in Welsede kommt von rechts eine Straße und danach kein neues Tempo-30-Schild. Deshalb gilt die Tempo-30-Begrenzung nur bis zu der Einmündung. Das weiß ich ganz genau. Ich habe schließlich bei der Bundeswehr alle Führerscheine gemacht“, erklärt Karl-Heinz F. am Telefon im Brustton vollster Überzeugung. Auch einige Fahrlehrer sind sich sicher: „Eine Einmündung ohne erneutes Tempobegrenzungsschild hebt die Geschwindigkeitsbegrenzung auf.“ Auf der Autobahn stehe ja auch nach jeder Einfahrt wieder ein Verkehrszeichen, wenn die Geschwindigkeit reduziert worden sei.

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt