×

Tafel-Impfen in Springe weckt überregionales Interesse

SPRINGE. 50 Teilnehmer hätte er gerne. „Falls nur sechs Personen kommen, ist das aber auch ein Erfolg“, sagt Uwe Lampe, Vorsitzender der niedersächsischen „Tafeln“ und der Springer „Tafel“. Die landesweite Impfaktion für Tafel-Kunden startet am Mittwoch in Springe.

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

„Die Resonanz ist sehr groß und gut“, so Lampe. Fernsehsender haben sich angekündigt, überregionale Zeitungen interessieren sich für die Premiere. Zwar gebe es 10 bis 15 niedersächsische „Tafeln“, auf deren Gelände in den vergangenen Monaten Impfbusse hielten. Die konzentrierte Aktion sei aber neu, erklärt Lampe den Unterschied. Die örtliche „Tafeln“ schreiben ihre Kunden an und bieten sich gezielt als Helfer und Ansprechpartner an.

Auch Nicht-Tafel-Kunden können sich impfen lassen

Wie viele der mehr als 100 niedersächsischen „Tafeln“ teilnehmen, kann Lampe noch nicht absehen. Viele bräuchten eine längere Vorlaufzeit, zumal das normale Tagesgeschäft corona-bedingt aufwendig bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Die Impfaktion bei der Lebensmittelausgabe an der Jägerallee läuft am Mittwoch, 2. März, von 10 bis 16 Uhr. Auch Nicht-Tafel-Kunden sind eingeladen. Ein Impf-Team der Malteser ist vor Ort, das mit den Vakzinen von Biontech und Moderna Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen durchführt. „Man muss sich nicht anmelden und darf auch kommen, wenn man kein Impfbuch hat“, betont Lampe. „Jeder, der mindestens zwölf Jahre alt ist, ist willkommen.“mari




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt