×

Syrische Familie aus Eldagsen soll abgeschoben werden

SPRINGE/ELDAGSEN. Als um 4.15 Uhr plötzlich die Polizei vor der Tür steht, ist die Sorge Realität geworden: Eine alleinerziehende Mutter soll mit ihren drei Kindern nach Griechenland abgeschoben werden. Doch dagegen formiert sich Widerstand.

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt