weather-image

Südfassade an der Helmut-Schmieder-Halle ist fertig

ALVESRODE. Lange hat der Ortsrat für die Sanierung der Helmut-Schmieder-Halle gekämpft. Das mehr als 40 Jahre alte Gebäude war in die Jahre gekommen. Jetzt ist auch die Erneuerung der Südfassade abgeschlossen. An der Halle hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan.

Die neue Fassade der Helmut-Schmieder-Halle erstrahlt in hellem Weiß. Lediglich die Fassade an der Ostseite muss jetzt noch energetisch saniert werden. Foto: Wilkening
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

ALVESRODE. Lange hat der Ortsrat für die Sanierung der Helmut-Schmieder-Halle gekämpft. Das mehr als 40 Jahre alte Gebäude war in die Jahre gekommen. Jetzt ist auch die Erneuerung der Südfassade abgeschlossen. Neue Dachrinnen, Geländer, Fensterbänke – an der Halle hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan.

Sanitäre Anlagen sollen
ebenfalls erneuert werden

Ein Rückblick: Der Ortsrat Alvesrode hatte vorgeschlagen, die Sanierung in Eigenleistung zu stemmen. „Alle Vereine hätten mitgeholfen“, ist sich Ortsbürgermeister Dieter Gonschorek sicher. Doch die Schadstoffbelastung an der alten Fassade war zu hoch – und damit die Gesundheitsgefährdung der Ehrenamtlichen. Die Stadt musste einspringen und finanzierte die Bauarbeiten. Kosten: über 50 000 Euro.

Drei Fassaden wurden bereits saniert, nur die Ostseite fehlt noch, die Planungen dafür laufen aber bereits. Aus den Fördertöpfen des Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) könnte auch die letzte Fassade saniert werden. „Das muss dann der neue Ortsrat in Angriff nehmen. Drei Seiten sind jetzt energetisch in einem Top-Zustand“, sagt Gonschorek. „Damit kann die Halle Jahrzehnte erhalten bleiben.“

Das Dach wurde bereits erneuert, einige Fenster und Türen fehlen noch. „Die Halle ist unser sozialer und kultureller Mittelpunkt im Ort. Sie ist täglich belegt, und das nicht nur von Vereinen“, so Gonschorek. Umso schwieriger sei es, einen Termin zu finden, um die sanitären Anlagen im Dorfgemeinschaftsraum zu erneuern. Der Ortsrat hat dazu in den vergangenen Monaten insgesamt 5000 Euro angespart. „In der Planungsphase bitten wir aber wegen der hohen Auflagen und Vorschriten um die Unterstützung der Stadt.“

Die Renovierung soll im Frühjahr stattfinden, wenn die Halle nicht so häufig belegt ist. Außerdem soll das Gebäude auf eine LED-Beleuchtung umrüsten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt