weather-image
24°

Straßensanierungen in Bennigsen gehen in die nächste Runde

BENNIGSEN. In Bennigsen rollen für Kanal- und Straßensanierungen auch in diesem Jahr die Bagger an. Für ein neues Trennsystem werden sowohl die Ahorn-, als auch die Carl-Diem-Straße erneuert.

Verkehrsader mit Löchern im Belag: Die Hauptstraße soll eine neue Fahrbahndecke bekommen. Foto: Brinkmann-Thies

Autor:

Anne Brinkmann-Thies

Zudem sollen die Hauptstraße und die Gestorfer Straße – beides Landesstraßen – eine neue Fahrbahndecke bekommen.

In den Sommerferien geht es los: Dann soll die Landesstraße 460 vom Kreuzungsbereich Gestorfer Straße bis zu den Bahnschranken eine neue Decke bekommen. Auch der innerörtliche Teil der Gestorfer Straße soll saniert werden. Details dazu bekomme der städtische Fachdienst noch bei einem Termin bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, sagte Mathias Schmidt, Mitarbeiter des Fachdienstes auf Anfrage der NDZ. Das Sanierungsprojekt sei ausschließlich ein Projekt der Landesbehörde. Beiträge für die Anlieger würden nicht erhoben.

In der Sitzung des Bennigser Ortsrats am Mittwochabend löste die Mitteilung der Springer Stadtverwaltung bei dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Thomas Dittert (Grüne) Erstaunen aus. Eine umfassende Sanierung der Hauptstraße liege erst 20 Jahre zurück, erinnerte er. Damals seien sowohl das Osterland als auch die Hauptstraße komplett erneuert worden. Während die Straße Osterland noch in einwandfreiem Zustand sei, gebe es offenbar in der Hauptstraße schon wieder Sanierungsbedarf, wunderte sich der stellvertretende Ortsbürgermeister .

Für die Tiefbauarbeiten in der Ahornstraße und der Carl-Diem-Straße stehen die Termine bereits fest. Los geht es bei beiden Projekten am 2. April. Im September und Oktober sollen die Arbeiten dann abgeschlossen sein, teilte Timo Bertel als Vertreter der Stadtverwaltung in der Ortsratssitzung mit. Im März 2019 starten dann die Kanal- und Straßensanierungsarbeiten in der Carl-Diem-Straße.

Und auch für die kommenden Sanierungsprojekte im Süllbergort laufen bereits die Planungen: Öffentlich ausgeschrieben werden noch in diesem Jahr die Arbeiten für die Erlenstraße, die Birkenstraße sowie für den oberen Bereich der Eichenstraße, die bislang noch nicht saniert wurde. Auch der Ortsrat Bennigsen wird sich mit dem nächsten Sanierungsabschnitt in einer Sitzung im Herbst beschäftigen.

Abgeschlossen seien inzwischen sämtliche Arbeiten sowohl im unteren Verlauf der Eichenstraße als auch in der Lärchenstraße, teilte Bertel mit.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare