weather-image
15°

Stadtsanierung Eldagsen: So geht‘s weiter an der Wallstraße

ELDAGSEN. Der Frühling steht vor der Tür - und damit auch der nächste Schritt der Stadtsanierung Eldagsen: In den ersten Märzwochen werden die durch die Stadt Springe beauftragten
Bauunternehmen mit den Bauarbeiten im Bereich Umgestaltung Wallstraße / Am namenlosen Knick / Platz an der Senfmühle beginnen.

Foto: Archiv/Mischer

Im Zuge dieser Maßnahme werden die Straßenräume umgestaltet und die Brücke Wallstraße sowie das davor liegende Gerinne der ehemaligen Senfmühle saniert. Der Platz an der Senfmühle wird neu hergerichtet und gestalterisch als Aufenthaltsort aufgewertet.

Verschiedene Pflasterbeläge und Baumpflanzungen werden die Straßenräume zukünftig gliedern. Der Namenlose Knick erhält eine Straßenbeleuchtung. Im Bereich der ehemaligen Senfmühle wird durch den Einbau eines Mühlrades und eines Informationspavillons die

frühere Nutzung hervorgehoben.

Die Bauarbeiten beginnen an der Brücke der Wallstraße. Hierzu werden großflächige Rückbaumaßnahmen im Straßen- und Brückenbereich erforderlich. Der Neue Gehlenbach wird zeitweise umgelenkt. In diesem Zuge wird die Wallstraße vollständig gesperrt. Die

Regiobus-Linien werden umgeleitet, eine Ersatzhaltestelle wird in der Nordstraße eingerichtet. Regiobus soll hierzu rechtzeitig informieren. Zeitgleich zu den Brückenbauarbeiten Wallstraße wird die Straße Am namenlosen Knick ausgebaut. Im Anschluss daran wird die Wallstraße umgestaltet und zum Abschluss erfolgen die Baumaßnahmen zur Gestaltung des Platzes an der Senfmühle.

Im Zuge der laufenden Baumaßnahmen werden Vollsperrungen der Wallstraße und des Namenlosen Knicks erforderlich. Die Erreichbarkeit der Grundstücke wird laut Stadt nach Möglichkeit gewährt. Kurzzeitiges Nicht-Erreichen der Grundstücke kann jedoch nicht vermieden

werden. Daher seien die Stadtverwaltung, die Baufirma und die bauleitenden Ingenieurbüros bemüht, einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten. Bei planmäßigem Baufortschritt ist davon auszugehen, dass die Maßnahmen mit allen Nach- und Abräumarbeiten Anfang nächsten Jahres abgeschlossen werden können.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt