weather-image
20°

Stadtentwicklungskonzept: Ein Kurs für Kapitän Springfeld?

Wenn Amtsdeutsch stinken würde, müsste man sich bei diesem Begriff die Nase zuhalten. „Integriertes Stadtentwicklungskonzept“ nennt sich das Papier, das in Springe zwar nicht für unangenehme Gerüche sorgt. Aber für Streit. Während die Politik-Gespräche laufen, will die FDP den Druck erhöhen. Wir erklären, was los ist.

„Ohne Kurs fährt auch der beste Kapitän nur auf Sicht“: Susanne Schütz (von links), Niklas Kelting, Tobias Berger und Adrian Schmidt von der FDP mit dem Plakat am Rathaus. foto: zett
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt