weather-image
23°

Stadt will die Notbremse ziehen

Springe. Eigentlich war schon alles klar. Die Ferien hatte die Jugendpflege genutzt, um das Projekt „Jugendplatz im Volkspark“ voranzutreiben. Doch das steht jetzt plötzlich wieder auf der Kippe: Die Stadt will verhindern, dass sich ein zweiter Standort des erst vor einigen Jahren aufwendig neugestalteten Jugendzentrums bildet. Bürgermeister Jörg-Roger Hische spricht von „Parallelstrukturen“ – und will am liebsten erst mal die Notbremse ziehen.

270_008_7406800_jugendplatz2prio.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt