weather-image

Stadt lässt auf dem Festplatz bohren

Bennigsen. Auf dem Bennigser Festplatzgelände wird gebohrt. Experten sollen klären, ob hier ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen könnte.

270_008_7663615_spr_bohrung.jpg

Bis zu sieben Meter tief schieben sich die Bohrgestänge der Ingenieursgesellschaft Grundbauinstitut Hannover im Auftrag der Stadtverwaltung in die Erde. Für ein Bodengutachten entnehmen die Mitarbeiter der Ingenieursgesellschaft seit einigen Tagen unterschiedliche Proben. Geprüft werden unter anderen der allgemeine Baugrund und die Festigkeit des Bodens.

Das Gutachten ist der erste Schritt in dem Prüfverfahren, erklärt Fachdienstleiter Reinhard Borchardt. Wenn sich in den Tiefen des einstigen Schützenplatzes keine Überraschungen verbergen, beginnen die konkreten Planungen wie Bauantrag, Änderung des Bebauungsplans oder Ausschreibungen für das Gebäude. „Wir gehen davon aus, dass dann im Laufe dieses Jahres gebaut werden kann“, sagte Bürgermeister Jörg-Roger Hische.

Auch bei der Bennigser Ortsfeuerwehr herrscht optimistische Stimmung. „Wir rechnen fest damit, dass in diesem Jahr der Bau unseres Feuerwehrgerätehauses beginnt“, sagte Ortsbrandmeister Patrick Finze, zugleich stellvertretender Stadtbrandmeister. Mit einem Ergebnis des Bodengutachtens rechnet er in zwei bis drei Wochen. Und auch Stadtbrandmeister Andreas Just ist zuversichtlich: „Wir sind guter Dinge“. Das geplante Gerätehaus soll eine Länge von fast 53 Metern haben und eingeschossig gebaut werden, ein Keller ist nicht vorgesehen.

Die Fahrzeughalle soll etwa 33 Meter messen, und damit auch dem neuen Feuerwehrauto genügend Raum geben. Das alte Gerätehaus ist zu klein für die Anschaffung. br



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt