weather-image
12°

Stadt erstattet Anzeige wegen illegaler Müllentsorgung

SPRINGE. Die Funktion eines Glascontainers hat da jemand offenbar etwas falsch verstanden: Vor den Containern am Springer Wertstoffhof wurden mehrere Fenster illegal abgestellt.

Statt Glas und Altpapier haben Unbekannte an der Oppelner Straße alte Fenster, Türen und Tischplatten abgestellt. FOTO: HELMBRECHT
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

In der Nacht zu Donnerstag haben bisher Unbekannte ihre alten Glasfenster, eine Tür und eine Arbeitsplatte einfach vor dem Gelände des Wertstoffhofes an der Oppelner Straße entsorgt. „Das ist eine Unverschämtheit“, ärgert sich Rolf Ackermann vom Fachdienst Ordnung und Verkehr. Weil der Müll vor dem Wertstoffhof hinterlassen wurde, ist nicht der Zweckverband Abfallwirtschaft der Region Hannover (Aha) zuständig, der den Hof betreibt, sondern die Stadt. „Und die Entsorgung kostet ja auch Geld.“ Die Stadt habe jetzt Anzeige wegen illegaler Müllentsorgung bei der Polizei erstattet. Laut Bußgeldkatalog in Niedersachsen könnte die Geldstrafe zwischen 100 bis 500 Euro liegen.

Immer wieder würden Unbekannte ihren Müll dort abladen, sagt Ackermann. Ein Einzelfall sei das nicht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt