weather-image
11°

Stadt entwickelt Ideen für Baulücke am Marktplatz

Vor acht Jahren wurde das marode Fachwerkgebäude „Am Markt 7“ abgerissen. Seitdem klafft in der Häuserzeile eine Lücke, und der anfangs vom Eigentümer angekündigte Neubau existiert bis heute nur auf dem Papier. Wie geht es weiter? Die Stadt verrät ihre Pläne.

Holzzaun statt Fachwerkgebäude: Die Häuserzeile auf der südlichen Marktplatz-Seite wird seit acht Jahren unterbrochen, das historische Haus war bei einem Brand im Jahr 2001 schwer beschädigt worden. Foto: Scheffler


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt