weather-image
200er-Marke erstmals deutlich unterschritten / Konsequenzen für den Erhalt von Einrichtungen

Springes Problem mit den Geburtenzahlen

Springe (zett). Der Krippenausbau, die mögliche Schließung von Grundschul-Standorten, die Gesamtschuldebatte – all das hängt nicht unerheblich ab von den Geburtenzahlen, die die Stadt ständig erhebt. Denn: Wer heute geboren wird, besucht theoretisch in einigen Jahren städtische Einrichtungen. Doch die Zahlen sinken ständig – im vergangenen Jahr erstmals seit Langem deutlich unter die Marke von 200.


Mit genau diesem Wert hatte die Stadt aber zuletzt immer wieder gerechnet. Und muss jetzt weiter nach unten korrigieren, wenn sie plant, welche Einrichtungen wie lange noch zu halten sind.

Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass allein im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres nur 87 Springer Kinder zur Welt kamen. Diesen schlechten Wert konnte auch ein Anstieg zwischen Juli und Dezember nicht mehr auffangen: Am 31. Dezember zählte die Verwaltung nur noch 183 Geburten. Im laufenden Monat kommen immer noch vereinzelt Nachmeldungen rein – doch selbst das wird die Rate nicht mehr genug steigern, um die 200 zu knacken. Zum Vergleich: Im Jahr 2005 etwa kamen noch 232 Springer Kinder zur Welt – allein dieser Unterschied macht fast zwei ganze Grundschulklassen aus.

Interessant ist übrigens ein Blick auf die einzelnen Ortsteile. Ganz vorn ist für 2010 wegen ihrer Größe wenig überraschend die Kernstadt mit 64 Geburten. Doch dann folgt schon Eldagsen mit 30 Babys – obwohl der Ort nur noch viertgrößter Stadttteil ist. Doch sowohl Bennigsen (29) als auch Völksen (23) können nicht mithalten. Es folgen Gestorf (10) und Lüdersen (8). In Boitzum und Holtensen wurde jeweils nur ein Kind geboren.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt