Springer Raketen-Händler stellt Silvestergeschäft infrage

SPRINGE. Die Kritik am Silvester-Böllern ist lauter geworden: Ist die Mitternachts-Knallerei Geldverschwendung, Umweltverschmutzung, Tierquälerei? Oder Tradition, Brauchtum, Spaß? Mit dem Hagebau-Markt an der Osttangente hinterfragt jetzt ein Herzstück der heimischen Raketenwelt seine Rolle in dem Spektakel.

Das Böllern ins ins Gerede gekommen – darauf reagiert auch der Hagebau-Markt: Er will wissen, was die Kunden denken. Foto: dpa
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt