weather-image
Region Hannover lässt Proben untersuchen: Grenzwerte um Dreifaches überschritten

Springer Eier „in erhöhtem Maße“ belastet

Springe (zett). Jetzt haben die Springer Kunden Gewissheit – und es ist keine schöne: Die Eier, die vor gut anderthalb Wochen in einem örtlichen Geschäft verkauft wurden, waren tatsächlich belastet – und zwar „in einem erhöhten Maße“. Das hat gestern Abend die Region Hannover bestätigt.

Eines der Eier, das am vorvergangenen Wochenende in Springe verkauft wurde. Es war in der Tat dioxinbelastet. Foto: ric

Man habe die Eier, die Ende des Jahres über Betriebe in den Landkreisen Cloppenburg und Nienburg nach Springe gelangt waren (siehe Chronik rechts), untersuchen lassen, teilte gestern ein Sprecher mit. Dabei seien erhöhte Dioxinwerte festgestellt worden.

Die in den Eiern enthaltenen Gifte liegen demnach etwa um ein Dreifaches über dem zulässigen Grenzwert. In Hühnereiern und Eiprodukten liege dieser zulässige Höchstgehalt für Dioxine offiziell bei drei Pikogramm pro Gramm Fett. Zum Vergleich: Ein Gramm entspricht umgerechnet einer Billion Pikogramm.

Die Eierproben waren vom Lebensmittelinstitut Oldenburg des Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) untersucht worden und stammen aus Springe sowie aus einem weiteren Betrieb in der Region Hannover. Beide Geschäfte waren in der letzten Dezemberwoche von einem Verpacker aus dem Landkreis Nienburg beliefert worden.

Laut Regions-Amtsarzt Dr. Hans-Bernhard Behrends ist der Verzehr eines einzelnen der belasteten Eier nicht akut gesundheitsgefährdend. Verbraucher, die weitere Eier mit den unter www.laves. niedersachsen.de veröffentlichten Erzeugercode-Nummern entdecken, sollten sich unter 0511/61622095 melden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt