weather-image

Springe auf Wachstumskurs

270_0900_17218_lkbm1014_1510_abriss_Felix_Katharina14.jpg

Autor:

VOn MARITA SCHEFFLER

SPRINGE. Die Deisterstadt wächst zu einer lange nicht mehr gekannten Größe heran: Derzeit sind 29 644 Einwohner gemeldet. Allein für dieses Jahr weist die Statistik ein Plus von 276 Bürgern auf. Die Bilanz des vorigen Jahres endete mit einem Zuwachs von 293 Springern. Davor kannte die Kurve vor allem eine Richtung: steil bergab.

Es müsse wohl Anfang der 90er Jahre gewesen sein, als sich Springe kurz als 30 000-Einwohner-Stadt bezeichnen konnte, erinnert sich Fachbereichsleiter Gerd-Dieter Walter. „Das war aber nur ein kurzes Aufflammen.“ Nach etwa einem Jahr sei die Marke wieder unterschritten worden. Den entscheidenden Auslöser für den Höchstwert habe der massive Zuzug von Flüchtlingen gegeben – und da wiederholt sich die Geschichte.

Im vorigen, zuwachsstarken Jahr ist die Zahl der Springer, die einen deutschen Pass haben, um 181 gesunken. Das machten diejenigen mehr als wett, die in der Statistik des Einwohnermeldeamtes unter dem Begriff Ausländer erfasst werden. Hier gab es ein Plus von 474 Bürgern.

Beim Daten-Vergleich fällt allerdings auch ins Auge, dass sich wieder mehr Springer für Familienzuwachs entscheiden und damit die hohe Zahl der Sterbefälle (2015: 389) abgemildert wird. 203 Babys wurden im Jahr 2013 geboren, in den Folgejahren waren es 211 (2014) und 230 (2015). Ob das in diesem Jahr getoppt wird, kommt auf die nächsten Wochen an. Zwischen Januar und September waren es im Schnitt 19 Geburten pro Monat. Sie würden bis zum Silvestertag 228 Neubürger ergeben. Die Werte des Einwohnermeldeamtes sind zwar genau, als amtlich gilt jedoch die Zahl, die das Statistische Landesamt herausgibt. Danach hatte Springe zum Stichtag 30. Juni 2015 lediglich 28 682 Einwohner. Eine Differenz, die durch die Volkszählung „Zensus 2011“ nicht ausgemerzt werden konnte. Bis Springe hochoffiziell in die Nähe der 30 000er Marke rückt, ist der Weg also noch weit.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt