×

So waren die Maibaumfeste in Springe und den Ortsteilen

In Springe und den Ortsteilen wurden am Wochenende zahlreiche Maibaumfeste gefeiert. Die NDZ-Mitarbeiter Sebastian Wilk und Horst Voigtmann haben einige davon besucht.

Autor:

Sebastian Wilk und Horst Voigtmann
Anzeige

„Endlich ist die Stadt wieder voll, man ist es ja schon gar nicht mehr gewohnt.“ Springes Bürgermeister Christian Springfeld freute sich sichtlich, dass so viele Besucher den Tag der Vereine und das Maibaumfest rund um den Springer Marktplatz besuchten. Höhepunkt: Das Aufstellen des neuen Maibaums.

Springfeld selbst gehörte zu den Helfern, die den 19 Meter langen und 700 Kilogramm schweren Stamm von der Fünfhausenstraße zum Marktplatz trugen, wo er in seiner Halterung verankert und vom THW mit einem Kran aufgerichtet wurde, nachdem die Schilder der Springer Vereine und der Kranz befestigt worden waren. Ganz unten hängen – wie immer – die Schilder des Maibaumvereins, des Ortsrats des THW und der Feuerwehr. Die weitere Reihenfolge des Aufhängens loste die neunjährige Angelina aus – als Belohnung gab’s eine große Tüte Gummibärchen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Vor 25 Jahren gründete sich der Maibaumverein, wegen der zweijährigen Coronapause war es aber erst das 23. Maibaumfest in Springe. Ortsbürgermeister Uwe Lampe erinnerte an das Motto, unter das der Trägerverein das erste Maibaumfest gestellt hatte – den Erhalt des Springer Krankenhauses. „Das Motto ist so aktuell wie damals“, sagte Lampe, „heute sollten wir dieses Motto erweitern und sagen: ‚Wir sind für den Erhalt des Krankenhauses für die Menschen, für wen auch immer, das Krankenhaus muss belebt werden.‘“

Vor dem Aufstellen des Maibaums hatten sich etliche Springer Vereine ihre Angebote präsentiert und zum Mitmachen animiert.

Auf dem Kirchplatz in Eldagsen ist was los. Buden sind aufgebaut, ein Traktor steht bereit, um den Maibaum anzuheben. Aber noch ist die Konzentration der Menschen der schwungvollen Musik zugewandt, die von den Alvesroder Deister Musikanten gespielt wird. Wolfgang Nickees ist gut drauf und zeigt mit geschmeidigen Bewegungen beim Dirigieren, dass er unter Umständen auch ein großartiger Tänzer geworden wäre.

Ortsbürgermeister Karl-Heinrich Rohlf begrüßt die Bürgerinnen und Bürger und dankt allen Helfern vor und hinter den Kulissen. „Nur mit ihrer Hilfe ist es möglich gewesen, heute zu feiern.“

Einer der Gäste ist Springes Stadtbürgermeister Christian Springfeld, der die Aufgabe übernimmt, das Fass Mai-Bock anzustechen, das die Eldagser Hausbrauerei Robens Kerkerbräu gestiftet hat.

Still wird es, als schließlich der Maibaum – vom Ortsrat frisch in den Stadtfarben gestrichen – mit Hilfe eines Traktors und einer Zugmaschine aufgerichtet wird.

In Völksen freut sich der Musikverein, mit seinen 40 Mitgliedern – darunter Ortsbürgermeister Phillipp Langrehr bei den Blechbläsern – endlich wieder mal auftreten zu können. Er nutzt das Fest und macht auch Werbung dafür, sich an den Treffen zum Stadtentwicklungskonzept zu beteiligen. Auch der Musikverein macht Werbung uns bietet Interessierten Besuchern an, die Musikinstrumente auszuprobieren.

Beim Maibaumfest in Holtensen freuen sich die Besucher, endlich wieder mal ohne Masken mit ihren Nachbarinnen und Nachbarn sprechen zu können. Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr, die das Fest ausrichten, ziehen den Maibaum, an dem viele Wappen auf Vereine und Firmen im Umfeld hinweisen, von Hand in die Höhe. Die Kinder amüsieren sich derweil auf der Hüpfburg, die aussieht wie ein Feuerwehrauto.

Maibaumfest/Tag der Vereine Springe

85 Bilder
P1208740
Quelle: Sebastian Wilk

Maibaumfeste in Eldagsen, Völksen und Holtensen

12 Bilder
NDZ-hov-01. Mai 2022-Maibaum Eldagsen - 7
Quelle: Horst Voigtmann




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt