×
Regiobus

So fahren die Busse und Sprinti an den Feiertagen

SPRINGE. Mit Beginn der Weihnachtsferien ab Donnerstag, 23. Dezember, fahren die Busse und Bahnen bei Üstra und Regiobus bis einschließlich 7. Januar 2022 nach einem Ferienfahrplan. Sämtliche Verstärkerfahrten im Schulverkehr finden nicht statt. Auch an den Feiertagen gibt es einen geänderten Fahrplan im GVH (Großraum-Verkehr Hannover).

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin / Digitalkoordinatorin zur Autorenseite
Anzeige

Schülerinnen und Schüler müssen in den Ferien den 3G-Nachweis mitführen.

 

Fahrplan am Silvesterwochenende bei Regiobus

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, bedienen alle Linien tagsüber nach dem Samstagsfahrplan. In der Silvesternacht sind alle Nachtliner unterwegs und bieten Anschluss an den Nachtsternverkehr der Üstra.

Am Neujahrstag, Samstag, 1. Januar, fährt Regiobus nach dem Sonntagsfahrplan. In der Nacht auf den 2. Januar sind alle Nachtliner sowie die Bedarfsverkehre für Fahrgäste unterwegs.

 

So fährt "Sprinti" 

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, bedient Sprinti zu den Servicezeiten wie an Samstagen, einschließlich des Nachtverkehrs bis circa 4 Uhr.

Am Neujahrstag steht Sprinti den Fahrgästen wie an Sonntagen zur Verfügung und bedient bis circa 1 Uhr.

 

Corona Maßnahmen bleiben bestehen

Fahrgäste, die derzeit die Busse und Bahnen im GVH nutzen wollen, müssen nach der 3G-Regelung entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Und neu: Während der Schulferien müssen auch Schülerinnen und Schüler einen Impfnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen aktuellen Testnachweis mit sich führen, da der regelmäßige schulbedingte Testmodus entfällt.

Nach wie vor gilt im ÖPNV auch die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in sämtlichen Bussen und Bahnen sowie in vollständig geschlossenen Räumen wie Bahnhöfen oder Vorverkaufsstellen (GVH Kundenzentrum) und unterirdischen Stationen der Verkehrsunternehmen für alle Personen ab 14 Jahren. Auch Kinder zwischen 6 und 13 Jahren benötigen mindestens eine Alltagsmaske.

Aufgrund der pandemischen Lage bleiben bei der Üstra und Regiobus zudem derzeit im Busbetrieb die vorderen Türen geschlossen. Durch den Wegfall des Vorneeinstiegs entfällt auch der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal.

Fahrkarten können an Fahrkartenautomaten oder in der GVH App erworben werden, dort auch ohne vorherige Registrierung. Zudem ist an den meisten Fahrkartenautomaten das kontaktlose Bezahlen ohne Bargeld möglich.

 

Erreichbarkeit der GVH Servicestelle an den Feiertagen

An Silvester ist das GVH Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 mit den Üstra und Regiobus Countern von 9.30 Uhr bis 14 Uhr geöffnet. Der Fahrkartenverkauf in der Üstra Servicestelle vor dem Hauptbahnhof erfolgt von 9.45 bis 14 Uhr. Die GVH Kundenhotline ist unter 0511/590-9000 jeweils von 6 bis 20 Uhr erreichbar.

Am Neujahrstag, Samstag, 1. Januar, ist die GVH Kundenhotline von 7 bis 20 Uhr erreichbar. Das GVH Kundenzentrum bleibt geschlossen. Die Üstra-Servicestelle vor dem Hauptbahnhof ist von 12  bis 17 Uhr geöffnet.

 

So fahren die Busse und Bahnen an Silvester bei der Üstra

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, fahren alle Üstra-Linien nach dem regulären Samstagsfahrplan. In der Nacht zu Neujahr, Samstag, 1. Januar, wird ein Nachtsternverkehr wie in den Nächten von samstags auf sonntags gefahren.

Am Neujahrstag, Samstag, 1. Januar, gilt auf den Bus- und Stadtbahnlinien der Üstra der Sonntagsfahrplan mit Nachtsternverkehr in der Nacht auf Sonntag, 2. Januar.

Informationen zu allen Fahrplänen und Öffnungszeiten gibt es entweder bei den einzelnen Verkehrsunternehmen oder auf www.gvh.de

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt