weather-image

Seniorenwohnen an Wallstraße in Eldagsen: Pläne konkreter

270_0900_15235_wallstr.jpg
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

Heute gehen die Projekt-Vorbereitungen in eine nächste Runde. Um 19.30 Uhr kommen Interessenten und Planer im Berggarten zusammen.

„Wir möchten konkret darüber sprechen, in welcher Eigentumsform das Projekt realisiert werden soll“, sagt Weber. Vorstellbar ist für ihn sowohl eine Umsetzung mit Gemeinschafteigentum oder mit Einzeleigentum. Vorab favorisiert er kein Modell, wie er schon bei der Vorstellung des Projektes betonte. Investoren und mögliche künftige Bewohner sollen bei den Planungen das Sagen haben.

Wie berichtet, hat Weber mit dem Architekten Peter Holzki einen Planer gefunden, der bereits Entwürfe gemacht hat. Gebaut werden soll eingeschossig ohne Treppen – in organischer Bauweise: Die alten Bäume auf dem Gelände sollen stehen bleiben, die Häuser schlängeln sich um die Pflanzen. So entstehen 13 individuell gestaltbare Wohnungen. Zusätzlich ist ein Trakt für die Tagespflege geplant.

In Eldagsen gibt es bislang keine Wohnanlagen für Senioren. Ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt war vor einigen Jahren gescheitert. Das Projekt Wallstraßenhof ist ein direktes Ergebnis der Zukunftswerkstatt im Rahmen der Stadtsanierung. Und wird vom Ortsrat – im Rahmen seiner Möglichkeiten – unterstützt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt