weather-image
Luftsportverein Springe muss wegen neuer EU-Vorschrift 10 000 Euro investieren

Segelflieger brauchen neue Funkgeräte

Beim Springer Luftsportverein (LSV) ruht zwar derzeit der Flugbetrieb, auf dem Vereinsgelände herrscht aber keinesfalls Stille. Hier gibt es in der Winter-Werkstattarbeit erheblich viel zu tun. Der Verein muss bis zum 1. Januar 2018 eine EU-Vorschrift erfüllen und neue Funkgeräte in seine sechs Flugzeuge einbauen. Kosten: 10 000 Euro.

Luftsportverein

Autor:

Friedhelm Lüdersen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt