weather-image
11°
SV-Mittelrode: Ausstehende Mitgliedsbeiträge und Spielerwechsel stellen Verein auf die Probe / Spielbetrieb soll weiterlaufen

Schwieriges Fahrwasser

Mittelrode. Eigentlich hat der SV-Mittelrode schon genug Sorgen. Zu allem Überfluss beendet Sibylle Gründler Ende Februar auch noch die Bewirtschaftung des Dorfgemeinschaftshauses. Vereinschef Michael Lück bedankte sich auf der Jahreshauptversammlung im Namen des Vereins bei ihr.

270_008_7661625_mittelrode.jpg

Wer die Bewirtschaftung in Zukunft übernimmt, darüber konnte er im Vereinslokal, dem Dorfgemeinschaftshaus, keine Auskunft geben. Es ist nur eines von vielen Problemen, mit denen der SV derzeit zu kämpfen hat.

Da ist nämlich auch noch das „fehlende Fairplay einiger Spieler“, wie Lück es nannte: Sportler wechselten in der Sommerpause ohne Ankündigung zum Nachbarn Alvesrode. Das stelle den Verein auf eine harte Probe und führte unter den 30 Anwesenden zu heftigen Diskussionen. Zu hören war die Frage, ob es noch Sinn habe, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Letztendlich hatten sich Trainer Matthias Mensing und der Spielerrat aber für die Weiterführung entschieden.

Lück zeigte die dramatischen Ungleichgewichte im Spielbetrieb auf. Allein die Schiedsrichterkosten beliefen sich in der vergangenen Saison auf 450 Euro, die trotz steigender Zuschauerzahlen nicht erwirtschaftet werden konnten. Auf 3500 Euro stieg die Ausgabenseite, wobei Spenden gegenüber 2013 um 800 Euro eingebrochen sind. 250 Euro ausstehende Mitgliedsbeiträge belasten die Kasse zusätzlich. Schatzmeister Carsten Mensing und der Vorstand setzen jetzt alles daran, diesen Betrag einzunehmen.

Um die Kasse wieder ins Lot zu bringen, wurde als Sofortmaßnahme ein Siebenpunkteplan vorgestellt, in dem Ende Juni eine Halbjahresbilanz erfolgen sowie ein Finanzplan aufgestellt werden soll. Lück bedauerte auch die mangelnde Bereitschaft der Mitglieder, sich in die Platzpflege einzubringen. Er müsse sich fast allein um die Sportanlage kümmere. rkr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt