weather-image
Fiene Orthopädie-Technik zieht in das leer stehende Café Marx ein

Schuhe statt Sahnetorten

Springe. Gut fünf Monate nach der Schließung des traditionsreichen Park-Café Marx kommt wieder Leben in die Geschäftsräume am Burghof. Statt handgemachter Torten gibt es dort künftig Maßgefertigtes für die Füße. Die Firma Fiene Orthopädie-Schuhtechnik zieht demnächst dort ein.

270_008_6315070_Firma_Oliver_Fiene_3.jpg

Inhaber Oliver Fiene hat in dieser Woche mit dem Renovieren begonnen. Geplant ist eine Eröffnung schon zum 1. Juni. Bislang residiert Fiene an der Burgstraße. Die Räume dort platzen aus allen Nähten, begründet er den bevorstehenden Umzug. Auch sonst seien die Voraussetzungen am neuen Standort besser: „angefangen vom behindertengerechten Zugang bis hin zu einem größeren Parkplatzangebot neben dem Haus. „Künftig werden wir auch unsere Werkstatt mit unter einem Dach haben“, sagt Fiene, „bislang müssen wir von den Verkaufsräumen immer über den Hof laufen.“

Insgesamt sollen am neuen Standort etwa 280 Quadratmeter Geschäftsfläche zur Verfügung stehen – gegenüber dem heutigen Laden laut Fiene ein Zuwachs von knapp hundert Quadratmetern. Mit ihm und seiner Frau bestehe das Team aus sechs Beschäftigten. In Hannover-Linden unterhält der Springer Orthopädie-Schuhmacher noch eine kleine Filiale. Die Investitionskosten für den Umbau beziffert Fiene auf gut 100 000 Euro.mf



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt