weather-image
16°

Schöne Ideen fürs Mühlen-Denkmal gesucht

Springe. Es gibt mit Sicherheit schönere Ecken in der Springer Innenstadt als den Platz zwischen Oberntor und Mühlenweg. Im Grau-in-Grau der Umgebung geht die Skulptur mit den drei Mahlsteinen vollkommen unter. Dabei erinnert sie an einen wichtigen Teil der Stadtgeschichte: Bis 1955 stand an der Stelle „Seegers Mühle“, die die Deisterstädter über Jahrhunderte mit Mehl und damit auch mit Brot versorgte.

270_008_7111282_IMG_4129.jpg

Der Platz sei „ein größeres Problem“, erklärt Ortsbürgermeister Carsten Marock. Das Denkmal müsse unbedingt saniert werden: Ein Mahlstein ist abgesackt, auch die anderen beiden sind kaum noch standfest. „Das muss oft überprüft werden.“ Statt die Skulptur in ihrer bisherigen Form aufzustellen, solle sie besser überplant werden. An ersten Vorschlägen arbeite bereits der Förderverein „Kunst und Kultur in der Springer Innenstadt“, an dessen Spitze der frühere Ortsbürgermeister Jürgen Trotte steht.

Für Kinder wäre es toll, wenn sich die Mühlsteine drehen könnten. „Mit Speziallagern müsste das funktionieren“, meint Marock. Sozialdemokratin Katrin Kreipe wünscht sich eine Verbindung zum neuen Brunnen am Oberntor: Das Wasserspiel sollte ursprünglich die Mühlsteine ersetzen. Uwe Mügge (Grüne) möchte die benachbarte Sparkasse in die Planungen miteinbeziehen.

Der städtische Bauhof soll sich jetzt laut Ortsratsbeschluss Gedanken über die Umgestaltung machen: „Die Mitarbeiter haben gute Ideen.“ Für den Kauf der erforderlichen Speziallager haben die Politiker bereits einen Betrag von bis zu 1000 Euro bereitgestellt.

Die Mühle am Oberntor wurde erstmals 1758 erwähnt, es gab sie aber wahrscheinlich schon wesentlich früher. 1857 kaufte der pensionierte Oberwachtmeister Friedrich Seegers das Grundstück. 1955 wurde die Mühle, zu der auch eine Scheune und ein Hinterhaus gehörten, abgerissen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt