weather-image
23°

Schnelles Surfen in Altenhagen

ALTENHAGEN I. Schnelles Surfen im Internet? In Altenhagen I ist das nicht überall möglich. 24 Haushalte in den Straßen Im Hagen und Mühlenbusch wurden abgehängt.

270_0900_61127_DSC_7736.jpg

Die Telekom hatte sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen den Breitbandausbau in diesem Bereich entschieden – zum Ärger der betroffenen Anwohner. Jetzt soll die Anbindung doch noch auf den Weg gebracht werden. Das hat jetzt der Verwaltungsausschuss entschieden.

Die Stadt hat der Region den Auftrag gegeben, zu prüfen, wie die Versorgungslücke geschlossen werden kann. Damit wäre ein weiterer weißer Fleck von der Breitbandversorgungs-Karte weg, betonte Bürgermeister Christian Springfeld. Ist das Internetproblem in Altenhagen gelöst, müssten kleinere Standorte in Angriff genommen werden – etwa in Bockerode. „Da müssen wir im Detail schauen, welche Lösungen wir den Anwohnern vor Ort anbieten können“, erklärt Springfeld.

Sein Ziel: Bis August 2018 sollen alle großen Versorgungslücken in Sachen Breitbandinternet geschlossen werden.sah



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt