weather-image

Scheidung: 108 Springer gehen 2016 getrennte Wege

SPRINGE. Wer den Schritt vor den Standesbeamten wagt, will der Welt eigentlich zeigen: Wir gehören zusammen – für immer. Doch die Ehe ist längst nicht für alle Paare ein Bund für das Leben. Zahlreiche Scheidungen müssen die Amtsgerichte Jahr für Jahr vollziehen.

Immer weniger Paare lassen sich scheiden. Foto: JMG/pixelio.de
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite

Doch der allgemeine Trend zeigt: In ganz Deutschland halten die Ehen länger. Auch die Stadt Springe hat für das Jahr 2016 weniger Ehetrennungen zu vermelden als noch im Vorjahr.

Die Zahl der Scheidungen in Springe ist im vergangenen Jahr geringfügig gesunken. 108 Personen mit Wohnsitz in der Deisterstadt haben sich in 2016 scheiden lassen, wie Vize-Ordnungsamtsleiter Karsten Kohlmeyer auf Anfrage der Neuen Deister-Zeitung erklärt. Das sind rund 12 Scheidungen weniger als im Vorjahr. Erfreulich: „Bei den eingetragenen Lebenspartnerschaften haben wir keine Trennung zu vermelden“, sagt Kohlmeyer. „Weder für 2016 noch für 2015.“

Zum Vergleich: Rund 17 100 Ehepaare in Niedersachsen haben sich im vergangenen Jahr scheiden lassen. Damit ging die Zahl laut Landesamt für Statistik um etwas mehr als 100 leicht zurück. Gegenüber dem Höchststand in 2013 sank sie sogar um gut 20 Prozent. Mehr als die Hälfte der Paare hatte minderjährige Kinder. Etwa 15 610 Kinder erlebten somit die Scheidung der Eltern.

Von wegen verflixtes siebtes Jahr, überstanden werden muss heute das Sechste. Denn: Den Statistiken zufolge trennten sich die meisten Paare – in 890 Fällen – in ihrem sechsten Ehejahr . Doch auch Ehen, die bereits vor Jahrzehnten geschlossen wurden, müssen nichts für die Ewigkeit sein: Jede sechste Scheidung erfolgte erst nach der Silberhochzeit. 130 Paare ließen sich sogar noch nach 45 Ehejahren scheiden.

Auffällig: Es sind mit 51,5 Prozent deutlich mehr Frauen, die den Scheidungsantrag stellen. Bei den Männern sind es 41,4 Prozent. In den restlichen Fällen wurden die Anträge zur endgültigen Trennung gemeinsam eingereicht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt