weather-image
11°
Offizielle Einweihung im Sommer 2017

Richtfest: Neues Feuerwehrgerätehaus nimmt Gestalt an

Der eine oder andere mag sich gewundert haben, wenn er kürzlich an der Baustelle des neuen Feuerwehrgerätehauses vorbeigefahren ist: Das sieht ja alles schon recht fertig aus. Sollte das Haus etwa schon dieses Jahr bezugsfertig werden?

Der Bau des Feuerwehrgerätehauses schreitet schnell voran. Der Rohbau befindet sich schon in der Endphase. Foto: Mischer
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite

„Nein“, sagt Andre Malkowski vom städtischen Baudezernat. „Der Eindruck täuscht. Wir sind zwar sehr gut in unserem Zeitplan, allerdings ist erst der Rohbau fertig. Das macht ungefähr 40 Prozent des gesamten Baus aus; der Innenausbau benötigt auch noch einige Zeit.“

Nicht nur der Zeitplan für das lang ersehnte Projekt auf dem früheren Festplatz von Bennigsen könne aktuell eingehalten werden, auch befinde man sich absolut im Kostenrahmen. „Momentan sieht es so aus, als kämen keine Mehrausgaben auf uns zu“, sagt Malkwoski. Mit Versprechungen, ob das so bleibt, ist der Fachmann aber vorsichtig: „Immerhin können wir nicht wissen, was in den nächsten Monaten noch passiert.“

Die Kosten für den Bau der Fahrzeughalle inklusive Sozialtrakt, Parkplätzen und Fotovoltaikanlage fürs Dach betragen gut eine Million Euro. Den Rohbau übernimmt eine Firma aus Laatzen. Beim Innenausbau möchte die Wehr dann selbst mithelfen. Laut Planung soll das Gerätehaus im Sommer kommenden Jahres stehen; der Rohbau vorm Winter frostfest sein. „Wenn alles fertig ist, gibt es auch eine offizielle Einweihungsfeier“, verspricht der Stadtmitarbeiter.

Mit einer kleinen Feier werden am Montagnachmittag allerdings schon die Handwerker belohnt. Beim Richtfest sollen sie im Mittelpunkt stehen. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Richtfest möglichst klein zu halten. Es steht noch nicht mal fest, ob es einen Richtkranz geben wird“, sagte Malkowski. Allerdings werde es Essen und Trinken für die Arbeiter geben und der Dachdecker werde sicherlich auch einen Richtspruch halten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt