weather-image

Regiobus-Feuer: Untersuchungen dauern an

Die Untersuchungen zur Brandursache bei Regiobus gestalten sich offenbar schwieriger als angenommen. Nach Angaben eines Sprechers der Polizeidirektion Hannover gibt es derzeit keine Ermittlungsergebnisse zur Brandursache.

270_0900_4279_kamera.jpg

Autor:

VON RALF T. MISCHER UND BERNHARD HERRMNANN

Die Untersuchungen zur Brandursache bei Regiobus gestalten sich offenbar schwieriger als angenommen. Nach Angaben eines Sprechers der Polizeidirektion Hannover gibt es derzeit keine Ermittlungsergebnisse zur Brandursache. In der kommenden Woche ist demnach eine Begutachtung des Brandortes und der zwölf ausgebrannten Linienbusse durch eine Expertenkommission geplant.

Bis Freitagnachmittag sind nur wenige Zeugenhinweise bei der Polizei eingegangen. Dazu, ob sie verwertbar sind, machte die Polizei keine Angaben. Zeugen können weiterhin Hinweisen an den Kriminaldauerdienst der Polizei unter 0511/109-5555 geben.

Öffentlich diskutiert wird derzeit, ob die Sicherheitsmaßnahmen der Regiobus ausreichend waren. So hatte das Unternehmen offenbar keine Thermalkamera installiert, die bei einem Temperaturanstieg sofort die Feuerwehr alarmiert hätte.

Laut Feuerwehrsprecher Stefan Quentin sind ehrenamtliche Einsatzkräfte nach einer Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage binnen acht bis zwölf Minuten am Regiobusdepot in der Straße Im Loffenkamp. Wie lange es dauert, bis ein Bus in Vollbrand steht, können zurzeit weder Polizei noch Feuerwehr schätzen.

Laut Angaben der Regiobus war, wie berichtet, auch ein Sicherheitsdienst auf dem Gelände im Einsatz – aber nicht während der Tatzeit. Laut Medienberichten wurde der Dienst zwei Wochen vor dem Brand eingespart – offenbar sah man keinen Bedarf mehr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt