×

Regiobus bleibt Linien-Betreiber im Umland von Hannover

Regiobus bleibt bis mindestens 2030 Betreiber des Busnetzes rund um Hannover: Die Region Hannover als zuständige Aufgabenträgerin wird zum 1. Januar 2020 den entsprechenden Auftrag für zehn Jahre an die „Regiobus Hannover GmbH“ vergeben.

Die formelle Entscheidung über die Direktvergabe trifft die Regionsversammlung in ihrer heutigen Sitzung. Das Unternehmen mit Sitz an der Georgstraße in Hannover ist aus dem Zusammenschluss mehrerer Busunternehmen im Bereich des ehemaligen Landkreises Hannover hervorgegangen und betreibt das Busliniennetz im Umland der Landeshauptstadt seit Gründung 1998. „Die Gesellschaft ist eine Tochter der Region Hannover und trägt wesentlich zum hervorragenden Angebot im Öffentlichen Personennahverkehr der Region Hannover bei. Wir freuen uns, dass das Unternehmen das Busliniennetz weiterhin betreiben wird und damit die bekannt gute Qualität der Dienstleistung erhalten bleibt“, zitiert die Region ihren Regionspräsidenten Hauke Jagau in einer Mitteilung.

Gegenstand der Vergabe sind mehr als 100 Buslinien in den Kommunen des hannoverschen Umlandes unterwegs ist. Drei Linien des Unternehmens bedienen außerdem Fahrtrouten in die Landeshauptstadt. Mit Blick auf die Kosten habe man bis 2024 kontinuierlich anwachsende Einsparungsziele abgestimmt, die in einem Öffentlichen Dienstleistungsauftrag verbindlich vorgegeben werden. „Das Unternehmen muss die Balance zwischen sehr gutem Service, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und hohem Qualitätsniveau auf der einen und Einsparungserfordernissen auf der anderen Seite hinbekommen. Unter der neuen Geschäftsführung, die seit anderthalb Jahren im Amt ist, hat die regiobus den richtigen Weg eingeschlagen“, betont Regions-Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz.

„Mit der Direktvergabe bleiben die Arbeits- und Ausbildungsplätze der Regiobus erhalten und die Fahrgäste können sich auch auf die Regiobus verlassen“, unterstreicht Regionspräsident Jagau. Zu den Aufgaben der kommenden Jahre gehört der Neubau eines modernen Betriebshofes, der auch den bisherigen Standort Eldagsen ersetzen soll, die Umsetzung von umweltschonenden Antriebsarten oder das Thema autonomes Fahren.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt