weather-image
Wohnhausbrand an der Tivolistraße simuliert / Vier Atemschutztrupps kämpfen sich im Nebel vor

Realistische Übung: Drei Menschen in Gefahr

Springe (ric). Um 17.56 Uhr heulen gestern Abend die Sirenen auf. Dichter Rauch wabert aus einem Wohnhaus an der Tivolistraße. Drei Menschen werden vermisst – glücklicherweise ist der Alarm für die Feuerwehr Springe nur eine Übung.

270_008_4113063_spr3005_ff.jpg

Das realistische Szenario, das Einsatzleiter Markus Voß aufgebaut hat, zieht die Schaulustigen in Scharen an. Dicht gedrängt beobachten sie am Straßenrand, wie insgesamt 25 Kameraden blitzschnell am Notfallort eintreffen. Eine Nebelmaschine im Wohnzimmer macht Dampf. Acht Atemschutzträger rücken vor, parallel starten zwei Trupps Löschangriffe an den Seiten des Gebäudes. Rasch werden drei Personen gefunden, ins Freie getragen und von Sanitätern des DRK versorgt.

Mit zwei C-Rohren kämpfen sich die Brandschützer vor. „Wir haben vorne ein Hohlstrahlrohr angebracht, damit kann das Wasser besser verteilt und das Rauchgas wirkungsvoller gekühlt werden“, erklärt Feuerwehr-Sprecher Torsten Baxmann. Angenehmer Nebeneffekt: Ein Haus wird nicht durch zu viel Wasser nachträglich beschädigt. Allerdings haben sich die Kameraden ein ideales Trainingsobjekt ausgesucht – das Gebäude wird ohnehin bald abgerissen und ist bereits komplett leergeräumt.

Zum Schluss kommt auch die Wärmebildkamera zum Einsatz. „Wir können so Menschen, aber auch Glutnester ausfindig machen“, sagt Baxmann. Feuerwehr-Sicherheitsbeauftragter Andreas Just dokumentiert die Übung und wird sie später auswerten. Als um 18.34 Uhr das offizielle Einsatzende verkündet wird, zieht Markus Voß ein erstes Resümee: „Ich bin sehr zufrieden, alles hat gut geklappt.“

270_008_4113059_spr3005_ff.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt