weather-image

Raser im Visier

Springe. Schon zur Halbzeit war klar: Beim Blitzermarathon der Polizei haben die Beamten im Springer Stadtgebiet mehr Raser als im vergangenen Jahr gestoppt. Gestern Nachmittag zog der Einsatz- und Streifendienstleiter Lutz Fricke gegenüber der NDZ eine Zwischenbilanz: „Wir haben bis jetzt sechs Verstöße festgestellt.“ Im Oktober waren es insgesamt nur drei in 24 Stunden.

270_008_6318170_prio_polizei_laser2.jpg

Unterstützt von den Kollegen der Verfügungseinheit Garbsen postierten sich die Polizisten mit Zivil- und Streifenwagen nicht wahllos, sondern dort, wo erfahrungsgemäß viele Unfälle durch nicht angepasste Geschwindigkeit passieren, sprich: an Raserstrecken. Dazu zählt etwa die hügelige Kreisstraße 216, die von Gestorf entlang des Windparks nach Völksen und Springe führt. Dort legten sich Kommissar Benjamin Haack und seine Kollegin Carmen Hasse auf die Lauer. Sie brauchten nicht lange zu warten, bis ihnen ein schwarzer Audi mit 115 Kilometern pro Stunde entgegenkam. Der Fahrer kam mit einem Verwarngeld davon.

Auch Bußgelder wurden verhängt. Ein extremer Raser, wie den Mann, der diese Woche bei Hameln mit über 200 Sachen auf der Bundesstraße 83 gemessen wurde, ging den Beamten im Springer Stadtgebiet nicht ins Netz. Kontrollen wurden auch in Höhe des Jagdschlosses und auf der L 402 am Redenhof durchgeführt: „Erst am Wochenende ist dort ein Fahrer aus der Kurve geflogen“, sagt Einsatzleiter Fricke.

Ziel der 24-stündigen Aktion, die bis heute Morgen um 6 Uhr andauerte, war laut Polizeidirektion Hannover die Verkehrssicherheitsarbeit. 170 Beamte waren an 79 Stellen im Einsatz, auch weil die Zahl der Verkehrstoten in der Region von 39 auf 53 in 2012 gestiegen war. „Eine Senkung des Geschwindigkeitsniveaus ist unser erklärtes Ziel – das kann Leben retten“, sagt Polizeivizepräsident Thomas Rochell. Weitere Schwerpunktaktionen sollen in diesem Jahr folgen.ric



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt