×
Stück für Stück erobern sich die Freunde der Klosterkirche das historische Gelände zurück

Ran an die Mauer

Wittenburg. Es ist der nächste große Schritt im Versuch, das historische Gelände zu erschließen: Rechtzeitig zum Tag des offenen Denkmals ist es den Mitgliedern des Vereins „Freunde der Wittenburger Kirche“ gelungen, den größten Teil der sanierten Klostermauer – ein rund 100 Meter langes Stück – auf der Nord- sowie Ostseite der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

Autor:

VON REINHOLD KRAUSE
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt