×
45-jähriger Springer soll sich im Monat mehr als 6000 Euro dazuverdient haben

Putzfrau mit Drogen-Geld bezahlt

Springe. Er hatte drei Flachbildfernseher, eine Putzfrau und immer genügend Bargeld in der Tasche, um eine ausschweifende Party feiern zu können. „Wie macht der das bloß“, wunderten sich Bekannte über den 45-jährigen Hartz-IV-Empfänger. Die Staatsanwaltschaft hat eine einfache Erklärung: Der Springer soll sich mit dem Verkauf von Marihuana monatlich mehr als 6000 Euro dazuverdient haben.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt