weather-image
XXL-Comedy im Ratskeller: Daphne de Luxe begeistert in Springe mit frechem Mundwerk

Pure Lebensfreude ohne Tabus

Springe. Mit dem Lied „Big Girls (You are beautiful)“ von Mika betrat sie die Bühne. Die Entertainerin Daphne de Luxe trat am Sonnabend mit ihrem Programm „Das pralle Leben“ im Springer Ratskeller auf. Der Saal war wieder komplett ausverkauft.

270_008_5164661_deluxe1.jpg

Autor:

Alexandra Jung

Ein aufwändiges Bühnenbild braucht die Powerfrau nicht. Ein rotes Sofa, Kerzen, ein gefüllter Sektkühler und ein Aschenbecher reichen völlig aus. Selbstironisch und frech ist ihre Darbietung. Sie selbst präsentiert sich als „nicht besonders schamhaft“ und auch die peinlichsten Geschichten sind ihr nicht zu peinlich, um sie nicht doch mit dem Publikum zu teilen.

Kein Klischee wird bei ihrer Bühnenshow ausgelassen. Von den Macken des weiblichen Geschlechts, wie „ich bin nicht dick, ich habe schwere Knochen“ oder „Frauen und Baumärkte“, bis hin zu Stereotypen vieler Nationalitäten. Daphne präsentiert eine komische Anekdote nach der nächsten. Auch für das Publikum hat die „XXL-Barbie“ so manchen frechen Spruch parat.

Mit wallendem Abendkleid und Prosecco unterhält „Germanys next Topmoppel“ ihr Publikum gut zwei Stunden lang. „Nur weil man lustig ist, muss man ja nicht gleich scheiße aussehen“, witzelt sie recht undamenhaft.

Wortgewandt und kreativ nimmt die „Wahl- und Wohlfühl-Hannoveranerin“ auch ihre Heimatstadt aufs Korn. Die Menschen seinen dort so korrekt, was die deutsche Sprache angeht. Eine derbe Ausdrucksweise sei da nicht zu finden. So wurde in Daphnes Programm aus einer „Puffmutter“ eine „Vaginalfachverkäuferin“ und aus einem „festen Freund“ ein „Liebhaber mit emotionaler Grundverpflichtung“, um es dem norddeutschen Publikum recht zu machen.

Zum zweiten Mal plaudert sie hier in Springe aus dem Nähkästchen und ist begeistert von ihren Zuschauern. „Es macht Spaß, wenn man merkt, dass das Publikum gleich voll dabei ist“, sagt sie. 2010 war ihr erster Auftritt im Ratskeller zur Eröffnung der Kleinkunstbühne, ebenfalls vor vollem Haus.

Daphne de Luxe macht auch vor Tabu-Themen nicht Halt und präsentiert sich offen und gesellschaftskritisch. „Man muss ehrlich zu sich sein und über sich selbst lachen können“, sagte sie auf der Bühne.

Neben den Anekdoten aus ihrem Leben stellt sie ihr neues Buch „Kochbuch“ vor. Mit Kapiteln wie „wie koche ich den Mann in mein Bett?“ ist es kein ganz konventionelles Werk, gibt jedoch wertvolle Tipps für Frauen und Männer. Die musikalische Darbietung ist sehr vielseitig. Mit Songs des kanadischen Jazz-Sängers Michael Bublé bis zum hebräischen Volkslied „Hava Nagila“ stellt die authentische und lebenbejahende Diva ihre Vielsprachigkeit unter Beweis.

Nach ihrer Zugabe signiert sie ihre Bücher, schreibt geduldig Autogramme und macht Fotos mit ihren Fans. Die Resonanz aus dem Publikum ist sehr positiv. „Gut drauf, die Dame“, „sehenswert“ und „super lustig“ sind die Kommentare der Zuschauer.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt