weather-image
10°
Der „Postbote der sozialen Gerechtigkeit“ macht Halt in Springe

Protest: zu Fuß bis nach Berlin

Springe (ame/ans). 637 Kilometer legt Siegfried Kurtz zurück – zu Fuß. Von Hellenthal in Nordrhein-Westfalen bis zum Bundestag nach Berlin. 20 Kilometer wandert der Hartz-IV-Empfänger im Schnitt pro Tag. Für seinen Fußmarsch in die Hauptstadt hat er etwa 32 Tage einkalkuliert. Gestern machte er nach 17 Tagen in Springe Station.

Im Blickpunkt der Öffentlichkeit – und der Kamera: Siegfri


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt