×

Praxis-Sterben in Springe

Springe. Springe droht ein eklatanter Ärzte-Mangel: 40 Prozent der Hausärzte, die im Stadtgebiet eine Praxis betreiben, haben bereits ihren 60. Geburtstag gefeiert. Wenn sie in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen, werden sie nur schwerlich einen Nachfolger finden. Für die Patienten könnte das schlimme Folgen haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt